Das Dorf - Stellichte

Ca. 10 km entfernt von Walsrode (und damit allen Einkaufsmöglichkeiten, der Autobahn und dem Bahnhof) befindet sich das wunderschön stille und ursprüngliche Dorf Stellichte, eingebettet in große, gepflegte und wildreiche Mischwälder, die zum Spaziergang und zur Wanderung einladen.

Stellichte gehört zu den sieben Dörfern, die von Hermann Löns zu Recht als "Heideperlen" bezeichnet wurden (neben u.a. Undeloh). Das idyllische Dorf wird geprägt durch das sehr gepflegte Rittergut (Wasserschloß) mit Renaissancekapelle und zahlreiche Fachwerkhöfe, die in lockerem Verbund unter hohen Eichen stehen, sowie den Wasserlauf der Lehrde mit Ober- und Untermühle. Das Ambiente ist sehr ruhig und lädt zum Abschalten von Alltag und Großstadthektik ein. Im Dorf gibt es einen Bäcker (er backt noch selbst! Unbedingt empfehlenswert ist der hervorragende Butterkuchen.) mit kleinem Lebensmittelladen für den täglichen Bedarf. Direkt hinter dem Haus beginnt der weitläufige Forst, der zum Spazierengehen einlädt. Verschiedene Möglichkeiten zum Essengehen für jeden Anspruch bietet die nähere (Walsrode) bis weitere (Verden / Aller) Umgebung, ebenso diverse Ausflugsmöglichkeiten (Freizeitparks, Städte, Kultur...). Entfernung AB-Abfahrt Walsrode-West: ca. 12 km. Fahrtzeit von Hamburg (Kfz): 1 h 15 Min. Fahrtzeit von Hannover (Kfz): 50 Min. Fahrtzeit von Bremen (Kfz): 45 Min.

 

Stellichte, die Heideperle (Hermann Löns)

 

Zur Website von Stellichte: www.stellichte.de